*********************************************************************

Dies ist eine rein private Homepage.

Alle Texte, Label & Fotos sind Eigentum des Urhebers.

Sie werden hier nur als Hinweis der Qualität der Produkte erwähnt.

 

Wenn Sie mir bei den Firmen Chroniken helfen möchten,

dann schreiben Sie bitte an

  

irland05@kabelmail.de

*********************************************************************

Drogerie "Weigelt & Söhne" in Dresden A 53

*********************************************************************

1913  am 13. September eröffnete der Drogist Herbert Weigelt

in der Tolkewitzer Straße 6 am Schillerplatz in Dresden

seine eigene Drogerie.

 

1927  wurde der 2. Sohn Berndt - Volker Weigelt geboren,

welcher zu gegebener Zeit die Schwesterfirma "Weigelt & Söhne" übernahm.

 

1956  nach seinem Tod, übernahm seine Tochter & Drogistin Ellen diese Drogerie am Schillerplatz. Die Familie Weigelt brachte

3 Generationen Drogisten hervor, überstand

2 Weltkriege & erlebte das Glück & die Tragik des Lebens.

Die Schwesterfirma "Weigelt & Söhne" stellte technische Artikel & Kosmetika her. Am

13.Februar 1945  wurden die Drogerie sowie auch die Firma ausgebombt. Die Familie Weigelt verlor ihren ältesten Sohn in russischer Kriegsgefangenschaft.

Nach dem Krieg bauten sie ihr Geschäft wieder auf &

entzogen sich aber gekonnt der Verstaatlichung.

Wie - bleibt sicher ein Geheimnis. Erst am

 

30. Juni 1991,  nach der Wiedervereinigung Deutschlands,

wurden die beliebten "Tante Emma" Läden geschlossen,

weil sie großen Marktketten den Platz überlassen mussten.

1991,  78 Jahre nach Eröffnung der Drogerie endete auch die Ära der "Drogerie Weigelt" am Schillerplatz.

 

2006 erzählte Berndt - Volker Weigelt, dass seine Firma nicht nur die Drogerie seiner Schwester Ellen belieferte, sondern die ganze Republik. Manchmal sei er nach Bitterfeld gefahren um Chemikalien zu kaufen, welche er dann in seiner Firma verarbeitete. Die Lieferzeiten seiner beliebten Produkte betrugen manchmal bis zu 6 Monate.

 

Ein 2. Standbein der Drogerie waren die Fotoarbeiten.

Über 20 Mitarbeiter arbeiteten überwiegend im Fotolabor.

Ständig wurden Lehrlinge ausgebildet.

Fünf von ihnen hatten sich bis zur Wende mit eigenem Geschäft selbstständig gemacht.

Sie verkauften aber auch Fotozubehör wie Linsen & Objektive, Fotoapparate & auch Ferngläser.

 

Berndt - Volker Weigelt´s Sohn, ebenfalls ein gelernter Drogist, hatte die ehemalige Drogerie aufwendig sanieren lassen,

in der jetzt das "Lemuria - Centrum" Dresden seinen Geschäften nachgeht.

 

Gefunden auf :

***http://www.schillergarten.de/fileadmin/user_upload/dokumente/a

             ktuelles/potz_blitz_ausgabe_4_2006.pdfDanielle Fischer

*********************************************************************

*********************************************************************

1968 - 1990 "Fatanol" Handpflege

Handpflege - us - 10 cm - 50 ml

 

Auspreisung in : 1,20 M

Hersteller : Weigelt & Söhne 8053 Dresden

Glasmarke : Kombinatsmarke ab 1.1.1972 - 2

*********************************************************************

Reklame für die Drogerie "Weigelt & Söhne"

 

Mit freundlicher Genehmigung durch Frau Fuchs von den

www.schreiner-versicherungen.de

*********************************************************************

*********************************************************************

1959

*********************************************************************

 

ENDE

Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse!

*********************************************************************