*********************************************************************

Wenn Sie mir bei den Firmen Chroniken helfen möchten,

dann schreiben Sie bitte an 

irland05@kabelmail.de

*********************************************************************

Rechnungen - Etiketten & Preislisten für

"Louis Jumpelt" Produkte

*********************************************************************

Die Seite entstand in Zusammenarbeit &

mit freundlicher Unterstützung,
durch die Ururenkelin des Firmengründers,

Frau Susanne Jumpelt.

 

  Die Fotos der hier gezeigten Exponate wurden

von Frau Jumpelt zur Verfügung gestellt.

 

Frau Jumpelt ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Hilfe.

*********************************************************************

Frau Jumpelt´s Visitenkarte

*****************************************************************************

Erteilte Prokura - Vollmacht vom Mai 1887

*****************************************************************************

Rechnung - Visitenkarte - Foto

*****************************************************************************

Der Grabstein in Dresden von Fabrikbesitzer

 

in memoriam 

Lothar Alexander Jumpelt

geb. 5.Juli 1854   gest. 11.April 1914

und seiner Gattin

Leontine Melanie Theodora

geb. 3.Januar 1864   gest. 5.Oktober 1910

*****************************************************************************

1894

*****************************************************************************

Herr Paul Friedrich Pfund aus Dresden schrieb mir am

7. August 2015 folgendes:

 

"Im "Prima Nota", dem Kassenbuch, sind die Ausgaben für Lizenzen, Rezepturen, Laugenkessel, Seifenformen, Galvanos, Trockenschränke nachvollziehbar.

Die Produktion lief an und dazu engagierte man extra einen wohlbestallten (bedeutet: eine gute berufliche Position habend), erfahrenen Parfümeur.

Das erste Milchseifenkonto hielt fest, dass man 45 große Kartons Seife à 60 Pfennige und 100 kleine à 23 Pfennige an die Läden verteilte.

 

Pfunds Milchseife, beste Toiletten-, Bade- und Kinderseife, rief die in Dresden und Sachsen ansässigen Seifenfabrikannten auf den Plan. Konkurrenz wurde gewittert.

 

Ein Dresdner Seifenhersteller, Louis Jumpelt, fühlte sich Anno

1894 mit einem Zeitungsartikel genötigt, folgenden geharnischten, doch letztlich erfolglosen Verriss des konkurrierenden Produktes vorzunehmen.

Zur Kenntnisnahme des Publikums

(Pfunds Milchseife betreffend)

Zu wiederholten Malen erlässt die Firma Gebrüder Pfund, Dresden, Bautzner Straße,

in verschiedenen Zeitungen Annoncen bezüglich ihrer so genannten Milchseife

mit dem Bemerken, dass dieselbe aus bester, reinster Kuhmilch hergestellt sei.

Wie der gerichtlich eidlich verpflichtete Chemiker Herr Dr.phil. Hefelmann, Dresden,

in seiner Analyse vom 9. Oktober 1894 über die sog. Pfundschen Milchseife beispielweise erwähnt, steht es weder mit wissenschaftlichen Grundsätzen,

noch mit praktischer Erfahrung im Einklange, wenn man die Überfettung einer Seife durch Butterfett noch als einen Vorzug hinstellt,

wenngleich Herr Dr. Hefelmann gern zugibt,

dass eine schädliche Wirkung einer mit ranzigem Fett überfetteten Seife bisher noch nicht bekannt geworden ist.

Auch der Vorzug der Milch, das Butterfett in äußerts feiner Verteilung zu enthalten, kann der Milchseife nicht nachgerühmt werden,

denn bei miskroskopischer Prüfung der wässrigen Auflösung der Milchseife

sind die Fettkügelchen nicht kleiner als bei Lösungen

von auf andere Art überfetteten Toilettenseifen.

Von diesem Gesichtspunkt aus muss aber der Gehalt an allen übrigen Milchbestandteilen der Milchseife geradezu als ein Ballast bezeichnet werden,

da diesem keinerlei reinigende oder sonst günstige Wirkung

zugesprochen werden kann.

Louis Jumpelt

 

Nachschrift:

Die wörtliche Analyse des Herrn Dr. phil. Hefelmann kann im Original auf dem Contor von L. Jumpelt, Dresden, Hohe Dtrasse 18, eingesehen werden.

*****************************************************************************

*****************************************************************************

Layout´s für Seifenboxen

"Louis Jumpelt"

*****************************************************************************

*****************************************************************************

Parfümerie "Talisman"

*****************************************************************************

*****************************************************************************

Weihnachts - Seife

*****************************************************************************

*****************************************************************************

Preisliste in deutsch & französisch

aus Dresden - Carola-Strasse No. 6 & 7

*****************************************************************************

ab 1846

*****************************************************************************

Preisliste in englisch

aus Dresden - Hohe-Strasse 21

*****************************************************************************

ca. 1895

*****************************************************************************

DDR Preisliste

aus Dresden A20 - Liliensteinstr. 9

*****************************************************************************

ca. 1956

*****************************************************************************

Anzeige im Dresdner Branchenfernsprechbuch

*****************************************************************************

1960

*****************************************************************************

Reklamemarken

*****************************************************************************

*****************************************************************************

Weitere Etiketten von "Louis Jumpelt"

Diese wurden zur Verfügung gestellt durch

http://www.minkberlin.de/

Meinen herzlichsten Dank.

*****************************************************************************

*****************************************************************************

ENDE

Ich bedanke mich herzlich für Ihr Interesse!

*****************************************************************************